Polarlicht - Nordlicht - Aurora borealis

Nordlichter und Polarlichter über der winterlichen Arktis in Alaska und Kanada.

Versäumen Sie nicht unsere Nordlicht Bilder auf hicker.de zu sehen!

Auf unseren englischen Seiten haben wir eine noch größere Auswahl:
Northern Light Pictures.

Transparente Farbschleier tanzen am Himmel - wie Seide schweben sie fluoreszierend durch die Nacht. Die Nordlichter sind eine mystische Erscheinung der Arktis und der Antarktis.




Die Ureinwohner kennen viele geheimnisvolle Legenden, die vom Nordlicht handeln. Das Nordlicht ist auch als Aurora borealis oder als Aurora australis, als Südlicht bekannt. Das Naturphänomen entsteht vor allem an den magnetischen Polen, wenn der Sonnenwind - geladene Teilchen von Elektronen und Protonen - auf die oberen Schichten der Erdatmosphäre trifft und diese zum Leuchten anregt.

foto eines Igloo mit Nordlicht
Tanzendes Nordlicht (Polarlicht) über einem Igloo in Alaska

Ist die Sonnenaktivität (Eruptionen auf der Sonne) stark, so nimmt auch der Sonnenwind zu, und damit die Intensität des Polarlichts. Manchmal ist das Nordlicht dann sogar in Mitteleuropa, zum Beispiel in Deutschland, zu sehen. Am besten kann man die Polarlichter nördlich des Polarkreises beobachten, vor allem im Herbst und im Frühjahr. Die schönsten Reisziele für das "Erlebnis Nordlicht" liegen im Yukon, in Manitoba und in Alaska.

Die Polarlichter leuchten in den unterschiedlichsten Farben. Welche Farbe erscheint, hängt davon ab, in welcher Höhe bestimmte Gase in der Ionosphäre vorkommen. Die unterschiedlichen Gase werden ionisiert und beginnen in verschiedenen Farben zu leuchten ? das atemberaubende Farbspiel umfasst Rot, Grün, Blau und Violett. Das Nordlicht ist immer in Bewegung, da eine permanente Interaktion zwischen dem Sonnenwind und dem Magnetfeld der Erde vorliegt - so entsteht das typische "Wabern" des Polarlicht.

Meine liebsten Orte zur Beobachtung von Nordlichtern sind die Brooks Range in Alaska und der Norden im Yukon Kanadas.

foto eines Polarlicht panorama
Polarlicht, Nordlicht mit Mondaufgang in Nord-Alaska

Technische Daten:

Igloo mit Nordlicht: Contax 645, Fuji Provia 100F, 3.5/35mm, Belichtung mehrere Minuten.
Nordlicht Panorama: Fuji 617, Fuji Provia 400F, 5.6/90mm, Belichtung ca. fünf Minuten.

Diesen Artikel gibt es auch auf englisch:
Aurora borealis - Northern Lights.